Jury Archiv

Jury

2015

 

Gudrun Allstädt

Ressortleiterin, TextilWirtschaft

Nachdem Gudrun Allstädt ihr Studium der Germanistik und Philosophie abgeschlossen hat, stellt sie seit 1989 ihre journalistischen Fähigkeiten bei dem Fachmagazin TextilWirtschaft erfolgreich unter Beweis. Das Magazin vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Gudrun Allstädt ist bereits seit mehreren Jahren als Ressortleiterin für Damenmode, Accessoires, Kindermode und Bodywear bei TextilWirtschaft tätig.

Dennis Blys

Stylist

Fast zehn Jahre ist es her, seit Dennis Blys sich vom Grafikdesign über Modedesign zum freien Stylisten entwickelt hat. Er geht am liebsten auf Reisen, sowohl in Gedanken wie auch bei seiner Arbeit. Indem er Mode mit Inspirationen aus Musik, Kunst und Film kombiniert stellt er sich immer wieder neuen Herausforderungen. Blys arbeitet als Stylist für internationale Modemagazine wie TUSH, METAL, INDIE, SQUINT HOMME, VISION, VORN usw. Dafür pendelt er zwischen Berlin Hamburg und Paris.

www.dennisblys.de

Gerold Brenner

Trendanalyst & Designer

Gerold Brenner ist in Lindau am Bodensee geboren. Er hat in München das Schneiderhandwerk erlernt und ist als Assistent, Ende der 80 er Jahre, bei Designern wie Manfred Schneider, Karin Feddersen oder Escada in München tätig. Nach dem Studium der Bekleidungsgestaltung in Mönchengladbach studiert, hat er viele Jahre als Desinger und Produktmanger für Hucke, Dressmaster und viele andere, gearbeitet. In der Schweiz ist er zunächst als Kreativ Chef für verschieden Aktivsport Brands und dann als Head of Trend und Design, beim Department Store Manor.
Seit 2014 bietet Gerold Brenner, mit seiner Consulting „Trendbrenner“, Industrie und Handel seine Dienste an.

Heike Cimato

Design Director, adidas

Heike Cimato, gebürtige Deutsche, schloss ihr Studium als Modedesignerin in Hannover ab und war danach freiberuflich für verschieden Firmen in New York tätig. Ihre Leidenschaft an Mode und Sport führte dazu, dass Sie über 20 Jahre im Lifestyle Bereich der führensten Sportfirmen der Welt arbeitete unter anderem für Nike, Adidas, Reebok, Fila und Converse. Durch Ihre langjährige Expertise in den Bereichen Produktdesign, Kollektionsentwicklung, Strategie & Innovation leitete sie verschiedene Designteams internationaler Unternehmen. Seit 2010 ist Heike als Creative Director für Adidas im Bereich Style tätig.

Sina Laura Gerke

Apparel Design, adidas

Seit ihrem Abschluss als Modedesignerin an der Hochschule Hannover arbeitet Sina als Designerin bei adidas. Zu Beginn absolvierte Sie die „adidas Design Academy“ in Herzogenaurach und Shanghai, ein 2 jähriges Programm indem Sie die Möglichkeit bekam einen weitreichenden Einblick in die verscheiden Kategorien der Firma zu erhalten, von Sport Syle über adidas Originals zu Performance Bekleidung. Seitdem ist Sie fester Bestandteil des Sports Performans Teams und arbeitet hier hauptsächlich an Mens Wear Kollektionen.

Aleks Kurkowski

Founder & Creative Director, Aleks Kurkowski

Die deutsch-polnische Modedesignerin Aleks Kurkowski wanderte im Alter von acht Jahren mit ihrer Familie nach West-Deutschland aus. Zunächst war ihr Wunsch Architektur und Mathematik zu studieren.
Inspiriert durch eine Dokumentation über Design beschloss sie jedoch Mode zu entwerfen. Sie sammelte Erfahrung bei kleinen Mode-Labels und arbeitete nach ihrem Studium, dass sie an der Hochschule Hannover absolvierte, zunächst in der Mode-Industrie. Den Wunsch, ein eigenes Modelabel zu gründen, setzte sie letztlich Ende 2012 in Berlin um. Ihre Affinität zur Architektur und Mathematik findet sich nun durch Gradlinigkeit und geometrische Formen in ihren Kollektionen wieder. Diese werden mittlerweile in Europa und Asien verkauft.

Ana & Pablo Londono

Fashion Designer, this is Sweden

Sister and brother Ana and Pablo Londono were born in Colombia and came to Sweden as political refugees in 1991. They have both studied fashion design: Ana at Central Saint Martins in London and Pablo at Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam. Now they have created „This is Sweden“, a fashion exhibition aiming to examine the experience of being a non-white person in Sweden.

The siblings Ana and Pablo Londono are both fashion designers who use clothing as a means to communicate. They have both worked in the commercial fashion industry, but when they noted that the same hard-racist winds that they experienced in the 90s blowing in Sweden again they wanted to do something different.

This is Sweden is a fashion line and a multilayered art work that partly based on Ana and Pablo’s own experience of coming as refugees to Sweden at a young age and partly on 10 imaginary characters. They want the project to combat racism by raising questions about identity. Each garment and its associated character carries a story about Sweden. The details and symbols signals belonging and alienation. The collection and other parts of the work are displayed as a traveling exhibition across the country and internationally.

Michael Meise

Art Director, Marketeer & Künstler, Wormland

Bereits im Kindesalter begann sich Michael Meise für Design und Kunst zu interessieren. Dabei war es ihm immer wichtig auch wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und in seine Arbeit mit einzubeziehen. Seit mehr als 10 Jahren entwickelt er im Wormland Marketing-Team Imagekampagnen und Fotoproduktionen für Men’s Fashion. Nebenbei ist er als Künstler tätig und lässt sich von seinen Reisen inspirieren. London ist seine Energiequelle.

www.wormland.de
www.michaelmeise.de

Burkhard Scheller

Objektbauer

Seine Objekte baut Burkhard Scheller vorwiegend aus Papier, Textil, Glas. Dabei lotet er durch seinen Gestaltungsprozess neue Assoziationsfelder der verwendeten Materialien aus.
Wesentlich an einer räumlichen Wirkung von Bewegung interessiert, entstehen auch Raumkonzepte und Kostümobjekte für Tanzperformances.
Ein weites Anregungsfeld dazu bietet das Phänomen Mode, bei dem nicht der Jahrmarkt der Eitelkeiten für Ihn von Bedeutung ist, sondern die vielfältigen Erfindungen den Körper zu umhüllen, zu formen und zu verfremden.

Sandra Straukaite

Fashion Designer & Entrepreneur

Sandra Straukaite is undoubtedly one of the most striking and ideologically strongest designers in Lithuanian fashion scene. She is renown for daring experiments in the sense of form and innovative cutting influenced by Japanese tailoring traditions. The research of outfit transformation and various use possibilities earned Sandra the award of most conceptual and innovative designer at „Baltic Fashion Award“ at Heringsdorf, Germany in 2010. She believes in skilfull play of proportions, inventive cutting, natural fabrics and most of all – a good idea without bells and whistles. No wonder Sandra‘s disgusted with everything what is false – from artificial nails to all other inflated or outstreched body parts.
Sandra is the founder and the art director of major fashion festival ‚Fashion Infection‘ in Lithuania and Baltic states. ‚Fashion Infection‘ first launched in 1999 claims ideological freedom and is looking for new talents, but not for representatives of commercial glamour. Festival, open for professionals and cheeky individuals, has become a cultural phenomenon in Baltic states attracting an increasingly large audience and number of artists from Lithuania and abroad.

www.sandra.lt
www.madosinfekcija.lt

Andrej Subarew

Modedesigner

Andrej Subarew lebt und arbeitet als Grafik- und Modedesigner in Wismar und Berlin. 2006 gewann er den 1. Rudolph-Karstadt-Unternehmerpreis der IHK Mecklenburg-Vorpommern, 2003 den Publikumspreis beim BALTIC FASHION AWARD in Heringsdorf auf Usedom. Dort war er von 2006 bis 2014 künstlerischer Leiter. Seit 2015 ist er Art Director des durch das Kaufhaus Görlitz initiierten internationalen Modewettbewerbs EURO FASHION AWARD. Der preisgekrönte Designer mit deutsch-russischen Wurzeln studierte in Burg Giebichenstein (Halle) und im Fashion-Institut Arnheim (Niederlande). Subarew ist bekannt für seine eleganten und sachlichen Kreationen. Im Vordergrund steht das klassische Schneiderhandwerk basierend auf seinem eigenen Schnittsystem. Eine ausgeprägte Detailliebe, strenge Linien und klassische Elemente kennzeichnen seine Mode. Subarew legt besonderes Interesse auf traditionelles Handwerk in Textil und Innovation in Mode, z.B. auf die Textiltradition der Freester Fischerteppiche oder auf das Verfahren des Zero Waste Pattern Cuttings.

 

2014

 

Christian Beek

Zentraleinkäufer Sports- und Jeanswear bei WORMLAND

Christian Beek gewann sein vielfältiges Modewissen u.a. bei René Lezard, Joseph in London, Tod’s Deutschland, Borgers in Düsseldorf, P&C Weltstadthaus Berlin. Dabei war er zuletzt mit einer eigenen Modeagentur für Peuterey freiberuflich tätig. Nebenbei engagierte sich Christian Beek in den Modemetropolen Europas wie Paris, Mailand, München und Düsseldorf in der Produktentwicklung von Rosa-Kaschmir bei Claudia Sträter, Niederlande bei Valextra, Italien als Trendscout für KeenOn (Otto Group) im Wholesale für Christian Lacroix, Sonia Rykiel, Paco Rabanne, Vivienne Westwood (Meier & Rybinski) sowie für Rena Lange (Moschillo). Seit 2013 ist Christian Beek als Zentraleinkäufer im Wormland Head-Office in Hannover tätig und engagiert sich sehr für die innovative Weiterentwicklung des Designer-Portfolios der Wormland Men’s Fashion Stores in Deutschland.

Raymond Cole

Account Manager bei StationService in Paris

Raymond Cole kommt aus London und lebt derzeit in Paris. Seine Karriere begann er als PR-Assistent bei Jean Bennett in London und unterstütze in den frühen 90er-Jahren Vivienne Westwood in Public Relations-Aktivitäten. Seinen Fokus legte Cole stets auf die Mode. Weiter war er als PR-Manager bei Patrick Cox in Paris für den europäischen Raum tätig. Derzeit ist Raymond Cole Account Manager bei StationService in Paris, die darauf spezialisiert sind, PR- und Kommunikation Consulting in der Modebranche zu betreiben.

Phil Dobson

Künstler aus London

Phil Dobson is a British artist living and working in London. He studied architecture at Oxford School of Architecture before moving on to Reading University to take a degree in Fine Art and History of Art specializing in Italian Rennaissance Architecture, Painting of the French Revolution and Goya.

His earlier education was in science and this manifests itself in his work which is abstract referring to some extent to systems in the natural world.

He has exhibited widely in Britain and abroad.

phildobson.net

Haoxin Jiang

Marketeer und Modejournalist

Nach Abschluss seines Marketing- und Kommunikation-Studiums in China und Deutschland startete Haoxin Jiang seine Karriere einerseits als Marketeer, andereseits auch als freiberuflicher Modejournalist. Mit seinem kulturellen Hintergrund berichtet er seit Jahren von den neusten Shows, Trends, Insights und Entwicklungen in der europäischen Modebranche. Die chinesischen Leser erreicht er über GQ.com.cn, sina.com und Beijing News etc. Gleichzeitig engagiert sich Jiang aktiv für die Unterstützung asiatischer -vor allem chinesischer- Modedesign-Studierenden, die in Deutschland ausgebildet werden. Jiangs Motto: Mode reflektiert unsere Zeit, insbesondere die kulturelle Kollision zwischen Ost und West.

Jens Krüger

Geschäftsführer von KRUEGER bremen

Sein erstes Studium schloss Jens Krüger im Lehramt für Deutsch und Kunst ab, die Leidenschaft für Mode setzte er im weiteren Verlauf seiner Karriere durch. 1986 schloss Krüger sein Studium zum Diplom-Modedesigner ab und kooperiert seit der Geschäftsgründung seines Stores ‚KRUEGER bremen‘, im Jahr 1981, mit erfolgreichen Marken wie Jean-Paul Gaultier, Vivienne Westwood, Alexander Mcqueen, Hussein Chalayan und vielen weiteren Labels.

Tamari Nikoleishvili

Modedesignerin aus Berlin

Tamari Nikoleishvili schloss ihr Studium der Humanmedizin ab und begann erst Ende der 90er-Jahre Modedesign zu studieren. Ihre Anfänge als Modedesignerin machte sie bei Vivienne Westwood, Peacock Theatre und Marjan Pejoski in London. Die gebürtige Georgierin leitet seit 2004 ihr eigenes Label „Penelope’s Sphere“ in Berlin.

Anne Rauchfuss

Geschäftsführerin bei RELATED STORE in Hannover

Anne Rauchfuss, ausgebildete Physiotherapeutin für Pferde und Hunde, war eine Zeit lang zur Überbrückung im Einzelhandel tätig. Aus der Übergangslösung wurde Leidenschaft, und in den vergangenen fünf Jahren übernahm sie das Store Management für ein großes deutsches Outdoor-Unternehmen. Aus der langjährigen Begeisterung für Mode und Design gründete Rauchfuss 2013 RELATED STORE, der neben den bereits etablierten Designern auch jungen Designern Raum für Kunst- und Designausstellungen präsentiert. RELATED STORE verkauft im Herzen von Hannovers Nordstadt, Herren- und Damenkleidung von Unternehmen, für die Handwerk und Design ebenso wichtig ist, wie korrekte Produktionsbedingungen.

Oona Scheepers

Designerin bei Volkswagen in Wolfsburg

Die aus Kapstadt stammende Designerin Oona Louise Scheepers widmete ihre Karriere dem Design von Automobilfahrzeuge. Seit 1989 lebt Scheepers in Deutschland, sie hat sieben Jahre als freiberufliche Designerin für die Automobil-Industrie am Standort Köln gearbeitet. 1997 wechselte sie zur Porsche AG und entwickelte das Design für die Marken Porsche Cayenne und Carrera GT. Weiter trug sie maßgeblich zur Gestaltung bei Audi Design in der Abteilung Design, Farbe und Ausstattung bei und verantwortete dort alle Baureihen, sowie Sonderprojekte und Show Cars. Seit 2007 ist sie bei Volkswagen als Leiterin im Designbereich Farbe und Ausstattung weltweit tätig.

Brigitte Stepputtis

Head of Couture bei Vivienne Westwood in London

Brigitte Stepputtis, gebürtige Deutsche, startete ihre Karriere als Schneiderin in einem Atelier im baden-württembergischen Kirchheim. Erst später schloss Sie ihr Studium als Modedesignerin ab und war danach freiberuflich für mehrere Theaterproduktionen in Bremen tätig. Seit nun rund 20 Jahren ist Brigitte Stepputtis bei Vivienne Westwood beschäftigt. In dieser Zeit verantwortete sie diverse Bereiche im Unternehmen. Darunter war sie bereits für Braut- und Abendmode zuständig, organisierte internationale Modenschauen in New York, Taipeh und Taiwan. Seit 2000 ist sie Head of Couture und seit 2010 außerdem für das Design der “Red Carpet Collection” zuständig, die Abendgarderobe für VIP-Kunden umfasst und bei der Oscar-Verleihung und anderen internationalen Filmfestivals zu sehen ist.


2013

Gudrun Allstädt

Ressortleiterin, TextilWirtschaft

Nachdem Gudrun Allstädt ihr Studium der Germanistik und Philosophie abgeschlossen hat, stellt sie seit 1989 ihre journalistischen Fähigkeiten bei dem Fachmagazin TextilWirtschaft erfolgreich unter Beweis. Das Magazin vermittelt einen umfassenden Überblick über das gesamte Spektrum vom Einzelhandel bis zur Textil- und Bekleidungsindustrie. Gudrun Allstädt ist bereits seit mehreren Jahren als Ressortleiterin für Damenmode, Accessoires, Kindermode und Bodywear bei TextilWirtschaft tätig.

Margareta van den Bosch

Creative Advisor, H&M

Die schwedische Mode-Ikone Margareta van den Bosch war über 20 Jahre als Chefdesignerin bei H&M tätig. Sie führte die erfolgreichen Designer-Kooperationen mit Karl Lagerfeld, Roberto Cavalli, Stella McCartney, Versace und Marni ein. Derzeit steht sie als kreative Beraterin H&M zur Seite. Margareta van den Bosch beeinflusst nachhaltig die strategische Ausrichtung der H&M Kollektionen.

Claudia Bothe

Modedesignerin, London

Seit ihrem Abschluss als diplomierte Modedesignerin an der Hochschule Hannover lebt Claudia Bothe in London und arbeitet dort als Designerin / Assistentin von Hussein Chalayan. Im Laufe der letzten viereinhalb Jahre konnte sie innerhalb des Hauses Chalayan vielseitige Erfahrungen in den Bereichen Design, Kunst und Special Projects sammeln und damit ihren Beitrag zum Erfolg des renommierten Labels leisten.

Marc Brandenburg

Künstler & Mod Mutation

Marc Brandenburg ist in Berlin geboren und hat seine Kindheit in den USA verbracht. In den siebziger Jahren kehrt er nach Berlin zurück und wird durch die dort herrschende Jugendkultur geprägt. Seit 1989 zeigt Marc Brandenburg seine Kunst in diversen Ausstellungen im In- und Ausland. Kollaborationen entstanden unter anderem mit Bernhard Willhelm, Bruce Labruce und Schiesser.

Constanze Eifart

Head of Design, Cecil

Constanze Eifart hat an der HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin Modedesign studiert. Ihre Karriere startete sie als Junior-Designerin für Denim bei Cecil, sowie als Designerin für Jeans und Hosen bei der Ambiente GmbH. Seit 2006 ist sie als Design-Managerin bei Cecil tätig und leitet heute die Designabteilung bei Cecil.

Johann Mittermayr

Country Manager DE, AT, CH & Sports-und Outdoormanager Europe, Woolmark

Johann Mittermayr ist gebürtiger Österreicher und lebt seit den sechziger Jahren in Deutschland. Sein Studium der Wirtschaftswissenschaften schloss er in Freiburg ab. Er durchlief berufliche Stationen in der Textilmarktforschung bei der GfK Nürnberg, sammelte Erfahrungen bei der Heine Gruppe und ist seit 1995 bei seinem jetzigen Arbeitgeber Woolmark International in Düsseldorf beschäftigt. Johann Mittermayr ist bei Woolmark als Country Manager für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständig, sowie als Sports-und Outdoormanager für Europa.

Ann Merete Ohrt

Modedesignerin/ Dozentin bei der Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Design

Ann Merete Ohrt lebt in Kopenhagen, Dänemark. Sie ist seit zwölf Jahren als Dozentin bei der Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Design, tätig. Ann Merete Ohrt widmet sich den Feldern Forschung, Konzeptentwicklung, Gestaltung und Visualisierung. Ihre natürliche Neugier und die Leidenschaft für Mode treiben sie an. Zu ihren großartigen Leistungen zählen vor allem der Aufbau einer erfolgreichen Designabteilung und die Weiterentwicklung und Förderung jedes einzelnen Studierenden. Der Gedanke, dass jeder Absolvent als internationaler Designer in der Modewelt agieren kann, macht sie stolz.

Jost-Nicolas Sarwoko

Designer & Einkäufer, INSIGHT

Nach neun Jahren als Einkäufer für INSIGHT, eine der ersten Adressen für internationale Avantgarde-Mode, hat Jost-Nicolas Sarwoko von der Rolle des Vermittlers im Einzelhandel sowie als persönlicher Assistent des Kreativdirektors Nicolas Andreas Taralis im Maison CERRUTI in Paris einen breit gefächerten Erfahrungsschatz in der Modebranche gesammelt. Eine solide handwerkliche Grundlage, ein intuitives Gespür für Material sowie die konsequente Umsetzung einer Inspiration in eine klare Silhouette bilden das Hauptaugenmerk, nach denen er die Kollektionen der Designer betrachtet.

Mo Zaghdoud

Retail Manager, WORMLAND

Seit 1997 ist Mo Zaghdoud im Fashion-Retail tätig. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er für verschiedene Modeunternehmen als Einkäufer. Seit sieben Jahren ist Mo Zaghdoud Retail Manager bei Theo Wormland. Gleichzeitig ist er ständig als Trendscout für WORMLAND unterwegs. Sein feines Gespür für Trends und Marken zeichnet ihn dabei aus.


 

2012

Christoph Becker

Wunderkind

Nach seinem Abschluss an der Universität der Künste Berlin arbeitete er für Vivienne Westwood und das Berliner Männerlabel Ralf Handschuch. Nach einer Gastprofessur für Bekleidungsdesign an der UdK widmete Becker sich dem Aufbau des Potsdamer Modeunternehmens Wunderkind an der Seite von Wolfgang Joop, wo derzeit die Rückkehr der Marke an den internationalen Markt vorbereitet wird.

www.wunderkind.de


Tuula Bergqvist

Novia University of Applied Sciences

Als Dozentin an der schwedischsprachigen Fachhochschule von Turku in Finnland, Novia University of Applied Sciences, leitet sie den Studiengang Modedesign.
Seit vielen Jahren lehrt Bergqvist als Gastdozentin auch international an der Hochschule Hannover sowie weiteren Erasmus-Partnerhochschulen. Aktiv engagiert sie sich für das EU-geförderte Baltic Fashion Projekt, in dessen Fokus die Entwicklung der Modeindustrie in den Ländern der Ostseeregion steht.
Zuletzt unterstützte sie in diesem Rahmen das Fashion Empowerment Projekt, bei dem hochschulübergreifend Studierende der Modedesign-Studiengänge aus Turku und Tallin neue, gesellschaftlich nachhaltige Perspektiven auf das Design von Kleidung erschlossen.

www.balticfashion.eu


Oliver Beuthien

WORMLAND

Seit Ende 2000 steuert Oliver Beuthien den Filialisten für Men’s Fashion überaus erfolgreich. Oliver Beuthien studierte Marketing und Kommunikation. Seine Vision WORMLAND zur Marke zu machen verbunden mit seinem Gespür für Trends, neue Marken und Musik, haben das Unternehmen vom ehemaligen Herrenausstatter zu dem Spezialisten für Men’s Fashion und Lifestyle in Deutschland gewandelt.

www.wormland.de


Dennis Blys

Stylist

Fast zehn Jahre ist es her, seit Dennis Blys sich vom Grafikdesign über Modedesign zum freien Stylisten entwickelt hat. Er geht am liebsten auf Reisen, sowohl in Gedanken wie auch bei seiner Arbeit. Indem er Mode mit Inspirationen aus Musik, Kunst und Film kombiniert stellt er sich immer wieder neuen Herausforderungen. Blys arbeitet als Stylist für internationale Modemagazine wie TUSH, METAL, INDIE, SQUINT HOMME, VISION, VORN usw. Dafür pendelt er zwischen Berlin Hamburg und Paris.

www.dennisblys.de


Maike Bolenz

Street One

Nach Abschluss ihres Modedesign-Studiums 1997 startete Maike Bolenz ihre berufliche Laufbahn bei der Marke Cecil – erst als Designmanagerin, später als Head of Design. Ab 2007 folgten weitere Führungspositionen in der Modebranche. Seit Oktober 2011 verantwortet Maike Bolenz als Head of Design das Produkt der Marke Street One. Ihr Credo: „Mode muss Begehrlichkeit wecken und Spaß machen, um kommerziell erfolgreich zu sein!”.

www.street-one.de


Annette Kölling

Modedesignerin

Die gebürtige deutsche Diplom Modedesignerin Annette Kölling schloss 2007 an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Antwerpen, Belgien ihr Studium ab. Anschließend lebte und arbeitete sie in Paris bei der Trend Union um kurze Zeit später wieder nach Antwerpen zu ziehen. Dort arbeitete sie für verschiedene belgische Modehäuser wie Veronique Branquinho und Dries van Noten.

Währenddessen hatte Annette Kölling weiterhin ihre eigenen Modenschauen und Ausstellung mit ihren eigenen Kollektionen und nahm an Wettbewerben in ganz Europa teil. Heute lebt und arbeitet Annette in Stockholm, Schweden.

Im Herbst 2012 wird ihr neues Schuh-Projekt auf ihrer Webseite veröffentlicht und verkauft.

www.annette-koelling.com


Doris Menzel

321 Berlin

Nach ihrem Studium bei Vivienne Westwood an der Hochschule der Künste, Berlin arbeitete Doris Menzel u.a. als Head of Design für W.&L.T. und Mustang. Im Jahr 2008 gründete sie die Trend- und Designagentur DREIZWEI BERLIN. Die Agentur arbeitet für internationale Kunden wie Procter & Gamble Fragrances, Marc O’Polo oder Wunderkind. 2011 hat die Agentur eine eigene Produktlinie unter dem Namen DREIZWEI BERLIN lanciert mit der Zielsetzung „Handmade in Berlin”. Doris Menzel liebt Denim.

www.dreizweiberlin.com


Jost Sarwoko

Insight

Nach nunmehr acht Jahren als Einkäufer für INSIGHT, einer von Deutschlands ersten Adressen für internationale Avantgarde-Mode, hat Jost von der Seite des Vermittlers im Einzelhandel sowie als persönlicher Assistent des Kreativdirektors Nicolas Andreas Taralis im Maison CERRUTI in Paris einen breit gefächerten Erfahrungsschatz in der Modebranche gesammelt. Eine solide handwerkliche Grundlage, ein intuitives Gespür für Material sowie die konsequente Umsetzung einer Inspiration in eine klare Silhouette bilden den Hauptaugenmerk, nach denen er die Kollektionen der Designer betrachten wird.

www.insight-store.de